Skip to main content

Wie reinige & pflege ich einen Mitesser-Sauger?

Wer einen Mitesser Sauger kauft, fragt sich unter Umständen, in welchen zeitlichen Abständen der Porenreiniger zu säubern ist. Wie gelingt die Pflege des Gerätes und was ist zu beachten? Viele wissen nicht, wie oft die Reinigung des Porensaugers notwendig ist oder wie das Gerät für die Gesichtsreinigung überhaupt aufzubewahren ist. Dieser Artikel erklärt, worauf es bei der Pflege ankommt und wie das Reinigungsgerät zum Mitesser bekämpfen lange hält.

 

Mitesser Sauger – Pflege und Reinigung leicht gemacht

Im Internet kursieren allerhand Informationen darüber, wie das Gesicht mit einem Mitesser Sauger zu reinigen ist. Es existieren zahllose Ratgeber, wie die Anwendung gelingt. Doch was passiert im Anschluss an die Gesichtsreinigung mit dem Porenreiniger? Wann ist dieser zu reinigen und wie oft?

 

 

Porenreiniger säubern – Basisfaktoren für eine gründliche Reinigung

Wer sich ein solches Gerät zum Entfernen von Mitessern zulegt, erhält in den meisten Fällen zusätzliche Aufsätze und Filter zum Wechseln. Denn der Mitesser Sauger funktioniert im Prinzip wie ein Staubsauger für Talg und Schmutz im Gesicht. Die unterschiedlichen Aufsätze sind für gewöhnlich aus einer Art weichem und pflegeleichtem Kunststoff gefertigt. Dadurch sind sie sanft zur Haut und leicht zu reinigen.

Gleichzeitig bilden ein kleines Schwämmchen und eine Art Filz den Filter des Porensaugers. Beide gemeinsam verhindern, dass Talg, Make-up und sonstige Verschmutzungen in das Innere des Geräts gelangen. Sie fangen die Partikel auf und sammeln sie auf ihren Oberflächen. Deshalb ist es wichtig diese Bestandteile – Filter und Aufsätze – regelmäßig zu säubern. Auf diese Weise bleibt die absaugende Wirkung des Porenreinigers erhalten und das Gerät weiterhin funktionstüchtig. Neben den Filtern und Aufsätzen ist das Gerät selbst ein willkommener Herd für Bakterien. Da es regelmäßig in der Hand liegt, ist auch hier die richtige Pflege wichtig. Außerdem ist es hilfreich, den Vakuumsauger angemessen aufzubewahren, damit er lange nutzbar und sauber bleibt.

 

Porensauger richtig aufbewahren – Grundlegende Tipps

Gelegentlich ist bereits beim Kauf eines Porensaugers ein passendes Behältnis zum Aufbewahren enthalten. In vielen Fällen handelt es sich dabei um einen Beutel aus weichem Stoff. Darin ist das Gerät vor Staub und Schmutz geschützt. Zudem sinkt das Risiko einer Beschädigung aufgrund von harten Kanten. Andere Modelle verfügen über eine zusätzliche Box, um den Porenreiniger zwischen den Anwendungen zu lagern.

In jedem Fall lohnt es sich also, ein geschlossenes Behältnis für die Aufbewahrung auszuwählen. Im Idealfall bietet dieses einen gewissen Schutz vor Feuchtigkeit. Wie bei allen elektrischen Geräten birgt das Wasser (z. B. in Feuchträumen wie dem Badezimmer) einen hohen Risikofaktor. Deshalb ist der Mitesser Sauger an einem trockenen, geschützten Ort am besten aufgehoben.

 

Schritt für Schritt Anleitung: So pflegst du deinen Porensauger richtig!

Für die Pflege des Porenreinigers sind folgende 6 Schritte empfehlenswert:


1. Entferne zunächst die Aufsätze und Filterbestandteile vom Gerät, um jedes Teil gründlich reinigen zu können.

2. Nimm ein feuchtes Tuch (ggf. mit milder Seife) und wische das Gerät damit ab, um Staub sowie Keime, die sich von deinen Händen auf dem Gerät übertragen haben, zu entfernen. Achte darauf, dass das Tuch nicht zu nass ist, um eine Schädigung des Gerätes zu verhindern. Aggressive, ätzende und scheuernde Reinigungsmittel sind ebenfalls kontraproduktiv. Sie greifen den glatten Kunststoff an, rauen das Material auf und schädigen es somit.

3. Nimm als nächstes die Aufsätze zur Hand und reinige jeden einzelnen mithilfe von lauwarmen Wasser, etwas Seife und einem Wattestäbchen. So lassen sich die Fette von der Haut und sonstiger Schmutz einfach lösen und abspülen. Bei Bedarf können die Aufsätze zusätzlich desinfiziert werden. Anschließend müssen die Aufsätze gut trocknen.

4. Danach folgen die Filter zur Reinigung. Auch hierbei kommen Klarwasser, eine milde Seife und ggf. ein Desinfektionsmittel zum Einsatz. Achte darauf, die Seifenreste gründlich abzuspülen, indem das Klarwasser durchläuft. Lasse auch diese Bestandteile gut trocknen, ehe du sie wieder verwendest.

5. Sobald alle Bestandteile trocken sind, kannst du sie wieder miteinander verbinden und den Porenreiniger anwenden oder an einem trockenen und vor Staub und Feuchtigkeit geschützten Ort lagern.

6. Wiederhole die Reinigung nach jeder Anwendung deines Porensaugers, um das Gerät hygienisch sauber zu halten.



 

Fazit – Reinigung und Pflege der Porenreiniger

Das Reinigen und Pflegen von Mitesser Saugern gestaltet sich angenehm unkompliziert. Dabei genügen vor allem Wasser, eine milde Seife, ein Desinfektionsmittel* und Wattestäbchen oder ein weiches Tuch. Ebenso ist das Aufbewahren von Porensaugern einfach. Dazu genügen eine geschlossene Schachtel oder ein Stoffbeutel, die einen ausreichenden Schutz vor Staub, Schmutz und Feuchtigkeit bieten.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit ** markiert.